the radioactive rumba research flash

die letzte sendung zu produzieren war ein wirklicher spaß. zum einen weil ich einfach spielen konnte was mich die letzten monate musikalisch so begleitet hat, und zum anderen weil ich teils auch über die dinge sprechen konnte die mir im rahmen meiner arbeit so begegnet sind.

latin jewish new york zum beispiel. was für ein faszinierendes thema!

welch hybride welten und sphären sich da auftun, das war mal wirklich ein flash. ich liebe geschichte.

für alle die dieses thema interessiert, euch sei die webseite mamboniks ans herz gelegt. hier stellt mark schwartz die bisher leider unveröffentlichten resultate einer buchrecherche ins netz, und bereichert dadurch zumindest meinen historischen und kulturellen kosmos. thank you mark!

weiterhin habe ich auf der suche nach beispielen von kulturellem output der nuyorican community nyc’s dieses video entdeckt

dieses video ist wahrlich eine liebeserklärung des publikums an den unglaublichen sonero canales.

ich fand den tune ursprünglich spannend weil er die relevanz der insel puerto rico im identitären gefüge der new yorker gemeinschaft reflektiert. dies zu einer zeit in der sich schon relativ große teile der community von so klaren (rück)bezügen frei machten, und das was wir als nuyorican kennen konstruierten.

als nächste begebenheit die mich in der letzten zeit fast täglich begleitet hat, war die webpage addicted2salsa. über die seite habe ich ja schon ausführlich in der sendung berichtet. wie gesagt super page zu salsa dancing und latin-tanzkultur, mit guten tipps zu technik, style, etc.

einen besonders „spannenden“ post habe ich darauf (addicted2salsa) den artikel zu dem neuen werbespot von gatorade entdeckt. gatorade hat einen neuen clip mit serena williams produziert, indem sie eine andere sportlerin namens serena featuren. nach langer bewerbungsphase hat die bay-area salsera serena cuevas das rennen gemacht. herausgekommen ist dieser clip …

schöner ethnosozialer vergleich zweier „harter“ geschichten, die durch „die kraft von gatorade“ ihr ziel erlangt haben. whatta schmu!

aber trotzdem nett flashdance mäßiger spott. salsa als sport inszeniert, ganz nice.

sonst hab ich noch ein zwei alben in petto gehabt allem vorran das von angel canales- el diferente

ja03-014

ein absolutes hammeralbum. sehr, sehr zu empfehlen. gespielt habe ich bomba carambomba und dolphin.

dann noch sonidos gold von grupo fantasma. auch ein killer, allerdings eher cumbia sound von ausserordentlichen guten musikern, mit viel lust am experiment.

anverso1

falls ihr fragen, antworten oder kritk habt schreibt mir bitte, die mailadresse findet ihr im „‚bout me“ fenster rechts oben. oder besucht mich auf facebook

also ihr lieben 1 love
bis bald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s